menschlich. komplex. digital.

Wandel digital

Begleitende Beratung bei einem GANZHEITLICHEN wirkungs- und sinnvollen Wandel im Unternehmen

Die Wirtschaftswelt verändert sich rasend schnell. Wir sind schon mitten drin im digitalen Zeitalter.

Aber: Neue Technologie ist kein Selbstzweck. Ausgangs- und Endpunkt ist der Mensch. Wir treten ein in ein neues digitales und humanzentriertes Zeitalter.

Denken wir in Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen, ist es sofort klar, dass Digitalisierung den Menschen dienen muss. Das Entstehen neuer Prozesse, Produkte, Geschäftsmodelle kostet Geld, Zeit und Kraft. Und es bedeutet, neue Management- und Führungsstrategien langfristig vorzubereiten.

Unternehmer/innen können das als Chance nutzen. KMU sind bekanntlich flexibler, offener, personenbezogener, kommunikativer als viele Großunternehmen. Eine gute Ausgangsbasis für etablierte Unternehmen, gerade jetzt etwas zu tun. Auch  (oder eben weil) die Märkte noch stabil sind, die mögliche künftige Gefährdung der Transformation noch nicht erkennbar ist.

Leistungen-digital-1

Grundsätzliche Voraussetzungen:

  • Ein Gestaltungprojekt kann nur gemeinsam mit einer starke Führung gestartet werden, die die Digitalisierung vorantreibt und koordiniert, eine neue Kultur fördert und alle auftretenden Hindernisse überwinden hilft, sonst ist kein Erfolg möglich.
  • Digitalisierung ist ein Kulturwandel, der auch Zeit benötigt. Es wird ein schrittweises Vorgehen gesichert, nicht von 0 auf 1, angemessen der Ausgangssituation und den Prozessen angepasst. Jedes Umgestaltungsprojekt benötigt einen angemessenen Zeitraum.
  • Das komplexe digitalisierte Geschäftsmodell wird zunächst parallel zum Tagesgeschäft entwickelt und erst implementiert, wenn ein vollständig durchdachtes Konzept vorliegt.

Der Ablauf des Begleitprozesses:

  1. Zielklärung und Analyse der erforderlichen Anforderungen an das Unternehmen, je nach Größe und Struktur in Workshops oder einer Strategieberatungen mit der Führung
  2. Analyse des Ist-Standes hinsichtlich Kompetenzen und Leistungsindikatoren sowie der betrieblichen Abläufe und der Organisationsmodelle
  3. Erstellung eines ganzheitlichen Konzeptes unter Berücksichtigung der benötigten Kompetenzen der Akteure, d.h. Erfahrungen in der digitalen Anwendung, vorhandener zeitlicher Kapazitäten und finanzieller Mittel
  4. Auswahl einer geeigneten Software und des geeigneten IT- Dienstleisters

Leistungen-digital-2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 + 15 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>